Bohnensprossen

Vigna aconitifolia, Vigna angularis, Vigna radiata

Für die Anzucht von Sprossen eignen sich die kleinen bis mittelgroßen Samen einiger Vigna-Arten. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bohnensprossen

Sprossen von Adzuki-, Mungo- und Mattenbohnen (v. l. n. r.).

Basisinfos

Bohnensprossen sollten vor dem Verzehr für 5 Minuten blanchiert werden. Das macht sie bekömmlicher und tötet Keime ab.

Als Saatgut nicht die kleinen Keimsprossenpackungen verwenden, sie sind teuer. Es können ganze Samen aus dem Supermarkt, Asia- oder Bioladen zum Einsatz kommen.

Vigna radiata – Mungbohne, Mungobohne, Lunjabohne

Die Mungbohne dürfte die bekannteste Vertreterin der Gattung Vigna sein. Sie ist mild im Aroma. Ihre kleinen grünen Samen keimen schnell, bei Temperaturen zwischen 22 und 30 °C können sich schon nach einem Tag die ersten Wurzelspitzen zeigen.

Mungbohnensprossen werden auch als Sojasprossen verkauft. Von den echten, also den Keimlingen der Sojabohne (Glycine max), lassen sie sich gut unterscheiden: Die Samen von Vigna radiata sind deutlich kleiner, ihre Schale ist grün.

Sojasprossen

Echte (mitte) und „falsche“ Sojasprossen.

Mungbohnensprossen

Mungbohnensprossen

Saatgut: Mungbohnen sind in gut sortierten Supermärkten sowie in Bio- und Asialäden zu erhalten. Zum Keimen eignen sich nur die ganzen, ungeschälten Samen.

Einweichen: 8 bis 12 Stunden.

Wässern: 2-mal täglich, morgens und abends.

Ernten: Nach 24 bis 48 Stunden. Aus 100 g Samen lassen sich 250 bis 300 g Sprossen anziehen.

Lagern: Mungbohnensprossen können eine Woche im Kühlschrank gelagert oder eingefroren werden.

halbierte Mungbohnen

Halbierte Mungbohnen sind nicht keimfähig.

Vigna angularis – Adzukibohne, Azukibohne

Adzukibohnen

Die Adzukibohne ist in Südostasien populär, dort wird sie auch für Süßspeisen verwendet. Ihre Samen sind doppelt so groß wie die der anderen hier vorgestellten Arten. Sie schmeckt leicht süß und ein klein wenig nussig.

Adzukisprossen

Adzukibohnensprossen

Saatgut: Adzukibohnen werden in Bio- und Asialäden angeboten.

Einweichen: 12 bis 24 Stunden.

Wässern: 2-mal täglich, morgens und abends.

Ernten: Nach 36 bis 72 Stunden. Adzukibohnen keimen unregelmäßig. Aus 100 g Samen lassen sich 200 bis 250 g Sprossen anziehen.

Lagern: Eine Woche im Kühlschrank oder einfrieren.

Vigna aconitifolia – Mattenbohne, Moth Bean

Mattenbohnen

Mattenbohnen sehen nicht schön aus, sind aber lecker.

Dass sich auch die Mattenbohne für die Anzucht von Sprossen eignet, ist weitgehend unbekannt. Was daran liegen mag, dass sie nur in Asialäden angeboten wird.

Ihre Samen sind kaum größer als Reiskörner und eignen sich für die schnelle Küche. Ohne Einweichen beträgt die Garzeit 20 bis 30 Minuten.

Die Mattenbohne überzeugt durch ihr nussig und würziges Aroma. Wer es gerne deftig mag, sollte sie probieren.

Mattenbohnensprossen

Mattenbohnensprossen

Saatgut: Ist nur in Asialäden zu erhalten.

Einweichen: 8 bis 12 Stunden.

Wässern: 2-mal täglich, morgens und abends.

Ernten: Keimt schnell, bereits nach 24 bis 36 Stunden. Aus 100 g Samen lassen sich 250 bis 300 g Sprossen anziehen.

Lagern: Eine Woche im Kühlschrank oder einfrieren.

Ähnliche Rezepte: