Toor Dal

Als Dal werden in der indischen Sprache Gerichte bezeichnet, die geschälte Hülsenfrüchte beinhalten. Toor Dal ist der Name für Gelbe Linsen.

Die Inspiration für die Soße habe ich hier gefunden.

Toor Dal

Toor Dal – gelbe Linsen mit Joghurtsoße

Zutaten
  1. Gelbe geschälte Linsen (200 g)
  2. Steckrübe (100 g)
  3. Pastinake (10 g)
  4. Zwiebel (1)
  5. Knoblauchzehe 1)
  6. Ingwer (10 g)
  7. Wasser (600 ml)
  8. Reisessig (1 Esslöffel)
  9. Lorbeerblatt (1), Koriandersamen (halber Teelöffel)
  10. Salz, Pfeffer, Curry, Sojasoße
  11. Erdnussöl
  12. Schnittlauch
  13. Für die Soße:
    Joghurt 3,5 % Fett (200 g)
    Saft von einer halben Limette
    Salz, Pfeffer, Zucker
    Butter (20 g)
    Paprika edelsüß (1 gehäufter Teelöffel)
Vorbereitung
  • Steckrübe und Pastinake waschen, falls nötig schälen und in Stifte schneiden.
  • Knoblauchzehe mit einem Messer plattdrücken und die Hülle entfernen.
  • Ingwer schälen, fein schneiden oder reiben.
  • Zwiebel und Schnittlauch werden ebenfalls fein geschnitten.
  • Die Koriandersamen habe ich in ein Teeei gegeben.

Zubereitung

Das Erdnussöl im Topf erhitzen und Zwiebeln, Ingwer sowie die Knoblauchzehe darin anschwitzen.

Mit Wasser und Reisessig ablöschen.

Linsen, Lorbeerblatt, Koriandersamen und eine Prise Salz hinzugeben. Steckrübe und Pastinake kommen 5-10 Minuten vor dem Ende der Garzeit in den Topf, je nachdem wie bissfest man sie mag.

Den Toor Dal bei mittlerer Hitze für ungefähr 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Joghurt und Limettensaft mischen, mit einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Butter in der Pfanne auslassen, Paprikapulver hinzugeben und kurz anschwitzen. Das macht man bei mittlerer Hitze, damit das Paprikapulver nicht schwarz wird.

Den Topf vom Herd nehmen und Knoblauchzehe, Lorbeerblatt und Teeei entfernen. Anschließend kann der Toor Dal mit den restlichen Gewürzen abgeschmeckt werden.

Die Joghurtsoße über die Linsen geben, mit der Paprikabutter beträufeln und dem Schnittlauch garnieren.