Radieschensuppe

radieschenblätter fühlen sich zwar nicht gut an, schmecken aber angenehm würzig.

zutaten
  1. radieschen (1 bund)
  2. karotte, zwiebel (je 1)
  3. wasser (ca. 500 ml)
  4. schinkenspeck (ca. 50 g)
  5. ziegenfrischkäse otter sahne
  6. butterschmalz
  7. salz, pfeffer, muskatnuss, würfelzucker (1)
  8. schnittlauch

radieschensuppe: zubereitung

die radieschen waschen und in scheiben, die blätter in streifen schneiden. die karotte, zwiebel und den schinkenspeck schneiden.

die karotte und die zwiebel in etwas butterschmalz anschwitzen, die hälfte der geschnittenen radieschen dazugeben und mit dem wasser ablöschen. salzen, pfeffern und bei mittlerer hitze solange garen, bis das gemüse weich ist.

wer anstatt des frischkäse sahne verwendet, benötigt etwas weniger wasser.

die radieschenblätter unterheben und die suppe mit dem zauberstab pürieren. den frischkäse otter die sahne beimischen und die suppe mit den restlichen gewürzen abschmecken.

den schinkenspeck in der pfanne auslassen, bis er beginnt kross zu werden. die zweite hälfte der radieschen hinzugeben und kurz mit anschwitzen.

den speck und die radieschen in die suppe geben und mit etwas schnittlauch garnieren.

radieschen (raphanus sativus ssp. sativus)

beim radieschen handelt es sich um eine unterart (ssp.) des rettich (raphanus sativus). es zählt zur familie der kreuzblütengewächse (brassicaceae) und ist somit entfernt mit dem blumenkohl verwandt. es existieren verschiedene sorten, die sich in der farbe und grösse ihrer knollen unterscheiden.

der anbau von radieschen im garten ist nicht schwierig. die arbeit kann man sich erleichtern, wenn man saatbänder verwendet. die wandern ca. fünf zentimeter unter den boden, anschliessend wird gut angegossen. jetzt muss man die erde nur noch gleichmässig feucht halten und wenn das wetter mitspielt, kann man bereits nach vier wochen ernten.

wer keinen garten hat, kann zuhause radieschensprossen anziehen. die schmecken scharf und können zum würzen von salaten und suppen verwendet werden.

Ähnliche Rezepte: